© Ulrike Herrmann

Heute

Das Ende des Kapitalismus

Auf einen Blick


Vortrag und Diskussion mit Ulrike Herrmann

Sie beschreibt sich selbst als „keine Kapitalismuskritikerin“ und will ihn dennoch abschaffen. Wie passt das zusammen?

Mit umweltfreundlichen Technologien und erneuerbaren Energien die Erde retten und gleichzeitig neues, „grünes“ Wirtschaftswachstum schaffen? Aus Sicht der Journalistin und Buchautorin Ulrike Herrmann ist das ein Trugschluss. Herrmann schreibt in ihrem Buch „Das Ende des Kapitalismus – warum dauerhaftes Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind“ über die Fehlannahmen, die es aus ihrer Sicht zum Thema „Grünes Wachstum“ gibt. Die Industrieländer müssten sich vom Kapitalismus verabschieden und eine Kreislaufwirtschaft anstreben, in der nur noch verbraucht wird, was sich recyceln lässt.

Wie ist es möglich innerhalb der planetaren Grenzen zu wirtschaften? Und wie kann die Wirtschaft der Zukunft ohne Wachstum aussehen?

Karten im Vorverkauf:

  • Buchhandlung Riemann, Markt 9
  • Wahlkreisbüro von Johannes Wagner, Judengasse 1

Weitere Termine

Auf der Karte

Gemeindehaus Contakt
Untere Realschulstraße 3
96450 Coburg

Tel.: 09561 / 871424
E-Mail:
Webseite: www.morizkirche-coburg.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.