In 18 Tagen

Führung: Klare Sicht auf Ernst I. – Zur Restaurierung kostbarer Porträtminiaturen hinter Glas

Auf einen Blick

Restaurator:innen aus ganz Europa öffnen am zweiten Sonntag im Oktober ihre Türen und geben Einblick in ihre Arbeitswelt, die sonst im Verborgenen liegt. In den Kunstsammlungen der Veste Coburg sind Besucher herzlich eingeladen, gemeinsam mit Gemäldekurator Dr. Niels Fleck und Restaurator Heiner Grieb kostbare Porträtminiaturen des Coburger Herzogs Ernsts I. und seiner Familie kennenzulernen. Welche maltechnischen Raffinessen wurden bei der Produktion der winzigen Porträts angewandt? Was wissen wir über die Künstler und die langanhaltende Konjunktur dieser speziellen Gattung? Und was ist zu tun, wenn das Glas, das die empfindlichen Malereien schützen soll, plötzlich korrodiert, aggressive Lauge ausschwitzt und die Malerei zerstört? Bei einem ungewohnten Nahblick auf die Objekte wird diesen und weiteren Fragen auf den Grund gegangen.

Es gelten die jeweils aktuellen Hygienebestimmungen und es besteht die Pflicht, eine Medizinische Maske zu tragen.

Anmeldung: ist nicht erforderlich
Teilnehmer: max. 15 Personen
Kosten: Es ist der normale Museumseintritt zu entrichten, die Führung ist kostenfrei.
Treffpunkt: Museumskasse im 1. Burghof der Veste

Weitere Termine

Auf der Karte

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.