In 36 Tagen

Leidenschaft mit Folgen

Auf einen Blick


Mädchen und Frauen haben in allen Epochen die Welt verändert mit dem einen Ziel: bestehende Strukturen zu hinterfragen, die Gesellschaft herauszufordern und sich über Konventionen hinwegzusetzen. Die Plakatausstellung „Rebellinnen“ stellt Frauen, bekannte und weniger bekannte, aus dem deutschsprachigen Raum vor, die für ihre Überzeugungen und Rechte kämpften, die Gesellschaft prägten, sie ein Stück besser machen wollten. Historische Dokumente, Auszüge aus Interviews,  Tagebüchern oder Publikationen erzählen von stillem Widerstand und lauter Rebellion, mutigen Taten und ungewöhnlichen Entscheidungen, Unangepasstheit und Willensstärke. Ihre Lebenswege ermutigen uns dazu, unseren eigenen Weg zu gehen und unsere Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Lassen Sie sich bei unserem Stadtspaziergang mit der Kunsthistorikerin und Journalistin Dr. Rieke C. Harmsen hineinnehmen in inspirierende Geschichten von starken Frauen, die etwas Besonderes gewagt oder erreicht haben - damals wie heute. Marlene Dietrich, die bei uns viele Assoziationen weckt, Margarethe Steiff, eine Unternehmerin von Weltrang, Aenne Burda, die Königin der Kleider, Nadine Angerer, Botschafterin des Frauenfußballs, um nur einige zu nennen. Wir lassen Frauen sichtbar werden, die Grenzen überwunden, ihre Klugheit bewiesen und mit dem Mut ihres Herzens gehandelt haben. Im Anschluss erwartet Sie ein Kaffeeklatsch zum Aufwärmen, Austauschen und Diskutieren.

Treffpunkt ist am Gebäude der Wohnbau, Mauer 12. Der Weg führt über den Steinweg bis zur Stadtbücherei.
 

Weitere Termine

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.