In 33 Tagen

Licht und Klang im Glasmuseum

Auf einen Blick


Genießen Sie bei diesem Konzert die besondere Aura des Raumes: im Glasmuseum vermischen sich die zerbrechlichen Töne der Zupfinstrumente mit den Lichtreflexionen des zerbrechlichen Glases. Elias Conrad, international agierender Virtuose an Theorbe, Laute und Gitarre, Träger des Coburger Kulturpreises hat Werke von Dieterich Buxtehude und Johann Sebastian Bach für Barocklaute bearbeitet. Außerdem erklingen Originalkompositionen für Laute des Barockmeisters Silvius Leopols Weiss. Das Motto für das Konzert lautet: "Schwerkraft und Schwerelosigkeiten in der Musik."

Weitere Termine

Auf der Karte

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.