© Rainer Brabec

Neuigkeiten aus Coburg

Der Coburger Weihnachtsmarkt – ein Geheimtipp in Oberfranken

Sein Duft eilt ihm weit voraus, nach Bratapfel und Baumstriezel, Punsch und offenem Feuer – und mit etwas Glück auch nach Schnee. Hier am Rande des Thüringer Waldes, kuschelt sich zu Füßen der Veste Coburg eine Stadt, die mit ihrer historischen Kulisse und der weithin bekannten Genusskultur einen der schönsten Weihnachtsmärkte Bayerns ausrichtet. In Coburg verströmen vom 26. November bis zum 23. Dezember zahlreiche, festlich geschmückte Buden auf dem altehrwürdigen Marktplatz ihre leuchtende Wärme. Leuchtende Hütten, lebendiges Handwerk: Es gibt viel zu entdecken!

Handverlesene Stände…

Durch ein beeindruckendes Gebäudeensemble natürlich begrenzt, hat auf diesem kleinen, feinen Weihnachtsmarkt nur Platz, was auch wirklich hierher passt. Und das hat fast immer mit Genuss zu tun. So dürfen sich Adventsreisende in Coburg nicht nur auf allerlei süße und herzhafte Verlockungen freuen, sondern auch auf kreatives Kunsthandwerk. Sogar eine lebende Werkstatt gibt es, wo sich verschiedene, wechselnde Handwerker*innen über die Schulter schauen lassen.

…und Weihnachtszauber für die Kleinsten

So romantisch das Weihnachtsdorf für die Großen ist, so zauberhaft wirkt es auf die Jüngsten. Denn auf der Suche nach der nächsten Leckerei treffen irgendwann alle auf das nostalgische Kinderkarussell, das nur hier auf dem Coburger Weihnachtsmarkt aufgebaut wird. Da kann selbst das Christkind nicht widerstehen. Jeden Sonntag besucht es die Kinder auf dem Marktplatz und am 6. Dezember schaut auch der Nikolaus vorbei.

Inmitten des festlichen Treibens thront die Statue des englischen Prinzgemahls, Albert von Sachsen Coburg und Gotha, zu dessen Füßen sich ein buntes Sternenzelt über den zentralen Treffpunkt des Marktes spannt. Hier treffen sich Reisende und Einheimische, um bei Glühwein, Grog oder heißer Schoki die Atmosphäre zu genießen – auf einem Weihnachtsmarkt, der nicht zu den größten der Region zählt, ganz sicher dafür zu den stimmungsvollsten.

Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen hohen Infektionsgeschehen wurde allen Weihnachtsmärkten in Bayern eine generelle Absage erteilt. (Coburg, 19.11.2021)

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.