Sambafestival Coburg

Eine Stadt im Samba Fieber

Ramba, Samba, Rostbratwurst. Der Samba Sog ist gnadenlos. Schon bei den ersten Trommelakten werden die Hüften locker, rutscht der treibende, stampfend schleppende Sambaschritt in die Beine und entfaltet seine geheime Gute-Laune-Magie. Anders ist es nicht zu erklären, warum Besucher zu Hunderttausenden in die Stadt strömen, um sich der fremdländischen Rundumbeschallung auszusetzten.

Seit 1992 Samba-Hauptstadt Europas

Rhythmus-Rausch

Immer am zweiten Wochenende im Juli verwandelt sich das altehrwürdige Coburg in die heimliche Hauptstadt des Samba und tausende Trommler, Tänzerinnen, Sänger und Musiker versetzen die „fränkische Krone“ in einen wahren Rhythmus-Rausch. 

Ablauf und Termine

Gut zu wissen

Festivalstart

Am Freitag geht es gegen 19.00 Uhr auf dem Marktplatz und auf dem Schloßplatz los. Ab 23.00 Uhr ist in der Dreifachturnhalle am Anger die Wahl der "Pitu Rainha da Bateria" – der besten Samba-Tänzerin des Festivals – und diese Session dauert bis in den Morgen.

Samba nonstop

Heißt es am Samstag ab 10.00 Uhr in der Innenstadt. Fast alle der über 80 Gruppen spielen bis nach Mitternacht im Wechsel auf den 9 Bühnen. Ab ca. 23.00 Uhr steigt in der Dreifachturnhalle die Samba-Nacht mit Samba, Capoeira und Power-Perkussion.

Open-Air-Samba-Gottesdienst

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr etwas ruhiger mit einem Open-Air-Samba-Gottesdienst auf dem Marktplatz. Dann heizen Gruppen auf den Hauptbühnen die Stimmung für den Samba-Umzug an. Der Umzug beginnt um 14.00 Uhr und bewegt sich über beide Hauptbühnen, so dass keiner etwas verpasst. Der große Samba-Umzug geht quer durch die Innenstadt!

Hier steht ein Titel

Hier eine Unterzeile

Samba in Zahlen

100 +

Gruppen nehmen jährlich am großen Samba-Umzug teil

2198 Teilnehmer

gelang es im Jahr 2008 die größte Samba-Bateria der Welt zu formieren

90 Min.

lang sorgte das Bayerische Fernsehen dafür, dass Zuschauer von zu Hause den "Samba-Sound" genießen konnten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.