© Annemone Taake

In 10 Tagen

Der Tod und das Mädchen

Auf einen Blick


Bereits seit dem 16. Jahrhundert inspiriert das schaurig-schöne und erotische Sujet „Der Tod und das Mädchen“ Kunstschaffende. Diese große Faszination des Stoffes liegt in der Kombination zwischen dem unausweichlichen Tod auf der einen und dem jungen Leben in Personifikation des Mädchens auf der anderen Seite – im Zusammenprall und Wechselspiel von Leben und Tod. Welchen Sinn hat das Leben? Was kommt nach dem Tod? Was bedeutet Sterben?

Der Ballettabend „Der Tod und das Mädchen“ setzt sich aus vier musikalischen und choreographisch eigenständigen Teilen zusammen. Die Choreografen Johnny McMillan, Eric Gauthier, Mark McClain und Johannes Kritzinger werden sich in ganz unterschiedlichen Ansätzen mit den unausweichlichen und überzeitlichen Themen Leben und Tod in all ihren Facetten auseinandersetzen.

Weitere Termine

Auf der Karte

Globe Coburg
Nina-Bellosa-Platz 1
96450 Coburg

Tel.: 09561 / 898989
E-Mail:
Webseite: www.landestheater-coburg.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.