Albrechtsbrunnen

Auf einen Blick

  • Coburg
  • Sehenswertes

Der Albrechtsbrunnen zählt zu den ältesten Brunnen in der Coburger Innenstadt.

Er wurde, als einer der ersten urkundlich genannten Coburger Brunnen, im Jahr 1259 im damaligen Barfüßerkloster errichtet und verblieb dort unverändert, selbst als der Umbau des Klosters zum Schloss in den Jahren 1542 bis 1549 durchgeführt wurde. Der achteckige Kastenbrunnen hat in der Mitte einen steinernen Brunnenstock mit vier Löwenmasken, in deren Maul die Röhren für das Brunnenwasser angebracht sind. Auf der Brunnensäule befindet sich ein Löwe mit einem Wappenschild. Auf diesem sind zur Erinnerung an die Ehe von Herzog Johann Ernst mit Charlotte Johanna von Waldeck-Wildungen die Wappen von Sachsen und von Waldeck abgebildet. Benannt ist der Brunnen nach Herzog Albrecht von Sachsen-Coburg.

Auf der Karte

Albrechtsbrunnen
Schlossplatz
96450 Coburg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.