© Coburg Marketing

Gurken-Alex-Brunnen

Auf einen Blick

  • Coburg
  • Sehenswertes
Urlauber*innen finden den „Gurken-Alex-Brunnen“ in der Mitte der Herrngasse, an der Einmündung der Theatergasse, schräg gegenüber der Tourist-Information. Der Brunnen wurde zur Erinnerung an Alexander Otto (1884–1960) am 18. April 1986 eingeweiht. Otto, der sein Leben lang als fliegender Händler in Coburg tätig war, wurde im Volksmund „Gurken Alex“ genannt, da er auf Volksfesten und in Gasthäusern Salzgurken, sogenannte „Kümmerlinge“, aus Eimern verkaufte. Auf Initiative des Faschingsvereins Narhalla Coburg wurde eine Spendenaktion für den 55.000 DM teuren Brunnen durchgeführt, um damit an das Leben von Alexander Otto zu erinnern. Die Brunnensäule stammt vom Coburger Bildhauer Egon Ruggaber, die Bronzeplastik von Hans Kohler. In den Brunnenstock wurden das Coburger Tageblatt vom 18. April 1986 und Kopien der Einweihungsreden eingelassen.

Auf der Karte

Gurken-Alex-Brunnen
Herrngasse
96450 Coburg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.