Brunnen „Zur Fischerei“

Auf einen Blick

  • Coburg
  • Sehenswertes
Der Brunnen „Zur Fischerei“ wurde Ende des 19. Jahrhunderts im Biergarten der gleichnamigen Gastwirtschaft erbaut. Das Anwesen in der Webergasse gehörte von 1889 bis 1931 dem Gastwirt Wilhelm Fischer. Die Gaststätte war ein bekannter Treffpunkt von Künstlern und Intellektuellen in Coburg. Im Rahmen einer Stadtsanierung wurde sie aus Platzgründen für den Bau des Parkhauses Mauer abgerissen, der Brunnen blieb erhalten. Jahre später wurde er erneuert und am Treppenaufgang zum Kunstverein aufgestellt. Der Steinbrunnen besteht aus einer halbrunden Wasserschale, über der ein Relief platziert ist. Es zeigt einen Wassergeist, dessen Maul Wasser speit. Der Brunnen wurde an keine Wasserquelle angeschlossen.

Auf der Karte

Brunnen „Zur Fischerei“
Leopoldstraße
96450 Coburg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.