© Stadt Coburg Grünflächenamt

Friedrich-Rückert-Gedächtnisstätte

Auf einen Blick

  • Coburg
  • Museen, Sehenswertes
Er gilt bis heute als einzigartiges Sprachgenie: der Dichter, Übersetzer, Sprachgelehrte und Begründer der deutschen Orientalistik Friedrich Rückert. Neben seiner Muttersprache soll er mindestens 44 weitere Sprachen beherrscht haben. 1838 erwarb Rückert einen Gutshof im heutigen Stadtteil Neuses bei Coburg, der sein Hauptwohnsitz wurde. Die letzten 18 Jahre (ab 1848) wohnte und arbeitete er ständig in Neuses, wo noch immer auf Anfrage das Dichterzimmer besichtigt werden kann. Das idyllisch gelegene Gartenhaus, das der Dichter auf dem Goldberg in der Nähe seines Gutshofs errichten ließ, wurde zu seinem Lieblingsort. Im angrenzenden Rückertpark erinnert eine Büste an den Dichter, der der Nachwelt tausende Gedichte und Schriften hinterlassen hat.

Auf der Karte

Friedrich-Rückert-Gedächtnisstätte
Friedrich-Rückert-Straße 13
96450 Coburg
Deutschland

Tel.: +49 9561 66308
E-Mail:

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.